. .
Illustration

AUS- UND WEITERBILDUNG

Trockenbaumonteur/-in

- Information über den Ausbildungsberuf - Bewerbungen richten Sie bitte direkt an Betriebe

  • Arbeitsgebiet:

Trockenbaumonteure und Trockenbaumonteurinnen arbeiten in Neubauten und in der Sanierung, Modernisierung und Instandsetzung auf verschiedenen Baustellen. Sie arbeiten im Wohnungsbau, im öffentlichen sowie im Gewerbe- und Industriebau. Die wesentlichen Tätigkeiten beinhalten Trockenbaukonstruktionen unter Berücksichtigung des Wärme-, Kälte-, Schall-, Brand- und Strahlenschutzes für den Innen- und Außenbereich.

  • Branchen/ Betriebe:

Unternehmen der Bauindustrie

  • Berufliche Qualifikationen:

Gegenstand der gemeinsamen Berufsausbildung

  • Grundkenntnisse der Baustelleneinrichtungen, des Bauablaufes und der Baustellensicherungsmaßnahmen
  • Arbeitsschutz und Unfallverhütung
  • Grundfertigkeiten der Handhabung der Werkzeuge, Baugeräte und Baumaschinen
  • Handhabung einfacher Vermessungsgeräte
  • Grundkenntnisse der Bodenarten, Böschungen, Baugruben und Gräben, der Herstellung von Aushub und einfacher Aus- und Absteifungen
  • Grundkenntnisse der Hausentwässerung, Oberflächenentwässerung, Kanalisation und den Einbau von Kanalisationsrohren
  • Herstellen einfacher Holzverbindungen, Schalungen und Formen
  • Herstellen einfacher Baukörper aus künstlichen Steinen und Bauplatten von Leichtbauwänden und abgehängten Decken
  • Herstellen von Mörtel- und Betonmischungen
  • Herstellen einfacher Bewehrungen und Stahlbetonbauteilen, einfachem Wandputz und von Zementestrich, Sperrungen und Dämmungen
  • Einbauen und verlegen von Fortstählen, Verbindungs- und Befestigungsmitteln
  • Schließen von Schlitzen, Aussparungen und Durchbrüchen
  • Transportieren und Einbauen einfacher Fertigteile
  • Grundkenntnisse der Baustelleneinrichtungen, des Bauablaufes und der Baustellensicherungsmaßnahmen
  • Arbeitsschutz und Unfallverhütung
  • Grundfertigkeiten der Handhabung der Werkzeuge, Baugeräte und Baumaschinen
  • Handhabung einfacher Vermessungsgeräte
  • Grundkenntnisse der Bodenarten, Böschungen, Baugruben und Gräben, der Herstellung von Aushub und einfacher Aus- und Absteifungen
  • Grundkenntnisse der Hausentwässerung, Oberflächenentwässerung, Kanalisation und den Einbau von Kanalisationsrohren
  • Herstellen einfacher Holzverbindungen, Schalungen und Formen
  • Herstellen einfacher Baukörper aus künstlichen Steinen und Bauplatten von Leichtbauwänden und abgehängten Decken
  • Herstellen von Mörtel- und Betonmischungen
  • Herstellen einfacher Bewehrungen und Stahlbetonbauteilen, einfachem Wandputz und von Zementestrich, Sperrungen und Dämmungen
  • Einbauen und verlegen von Fortstählen, Verbindungs- und Befestigungsmitteln
  • Schließen von Schlitzen, Aussparungen und Durchbrüchen
  • Transportieren und Einbauen einfacher Fertigteile
  • Fertigkeiten im Ausbildungsberuf:
  • Herstellung von Aufrissen und Verlegeplänen
  • Vorbereitung der Untergründe und Aufstellung von Unterkonstruktionen und Montagewänden
  • Herstellung und Montage von Unterdecken und Deckenbekleidungen, Verkofferungen und Schürzen
  • Beplankung von Wand- und Deckenflächen
  • Aufbringung von Wand-Trockenputz
  • Verarbeitung unterschiedlicher Materialien und Systeme
  • Montage vorgefertigter Bauteile und Bauelemente
  • Herstellung von Trockenbaukonstruktionen für Fußböden und für besondere technische und gestalterische Anforderungen
  • Verbauen Dämmstoffe für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz
  • Durchführung von Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten nach Feststellung von Schäden und Ermittlung der Ursachen
  • Qualitätssicherung und Berichtswesen
  • Ausbildungsdauer:

Die Ausbildungszeit beträgt nach der Ausbildungsverordnung 3 Jahre.

  • Einstiegsmöglichkeiten in den Ausbildungsberuf für Jugendliche und junge Erwachsene, die aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten haben, einen Ausbildungsplatz zu finden:

Einstiegsqualifizierung Bau-Herstellung von Bauteilen im Trockenbau
Einstiegsqualifizierung Assistenz in der Bauwerksabdichtung
Voraussetzungen für die Maßnahme Einstiegsqualifizierung

  • Aufstiegsmöglichkeiten im Ausbildungsberuf durch Weiterbildung:

Baubereich bietet zahlreiche Chancen

  • Berufsschule:

Knobelsdorff-Schule
Oberstufenzentrum Bautechnik I
Nonnendammallee 140-143, 13599 Berlin
Telefon: +49 30 33503205
E-Mail: Knobelsdorff-Schule@t-online.de

  • Information/Beratung:

Ausbildungsberater der IHK Berlin
Bewerber und Bewerberinnen erhalten weitere Informationen von den Beratern der Agenturen für Arbeit.

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google

DOKUMENT-NR. 6725

  • MEHR ZU DIESEM THEMA

  • ANSPRECHPARTNER

  • Telefon: 030 31510-203
  • Fax: 030 31510-179
  • Sprechzeit: Do | 9 -12 Uhr

Kontakt speichern
  • PARTNERSCHAFT SCHULE BETRIEB