. .
Illustration

AUS- UND WEITERBILDUNG

Gestaltung im Projekt

Das Projekt Partnerschaft Schule-Betrieb überlässt den Beteiligten die Freiheit ihre Kooperation eigens, gemäß ihrer Ansprüche und Möglichkeiten auszugestalten. Ist eine Einigung erfolgt, unterzeichnen beide Partner einen symbolischen Vertrag, in dem die Einzelheiten der Zusammenarbeit festgehalten werden.

Mögliche Angebote von Seiten der Betriebe

  • Betriebsbesichtigungen
  • Betriebspraktika für Schüler
  • Betriebspraktika für Lehrkräfte
  • Berichte über Berufsbilder, Ansprüche und Veränderungen der Arbeitswelt
  • Bewerbungstraining und Feedback zu Bewerbungsunterlagen
  • Benennung von Auszubildenden als Ansprechpartner für Schüler und Lehrer
  • Beratung der Schülerfirmen
  • Betriebe übernehmen Mentoring von Schüler

Mögliche Angebote von Seiten der Schulen

  • Schulungen für Auszubildende in Kernfächern
  • Schulberatung und Unterstützung in Schulfragen für Firmenangehörige
  • Sozialpädagogische Betreuungsangebote (Drogenberatung, Gewaltprävention etc.)
  • Schulräumlichkeiten für Fortbildungen
  • Sporthallen für Betriebssport
  • Speziell für die Firmen entwickelte Kunstprojekte
  • Schüler-Catering, Schulband und Kinderbetreuung bei Betriebsfesten

Win-Win Situation

Betriebe können durch die Zusammenarbeit mit den Schulen von individuell arrangierten Projekten profitieren und sich deren räumliche und Beratungskapazitäten zunutze machen. Darüber hinaus können sie die eigenen Auszubildenden in die Kooperation einbinden. Diese stehen den Schülern näher und können durch die Vermittlung ihres Berufsbildes und der Ausbildungsabläufe wichtige Kompetenzen erlernen. Sie müssen Arbeitsabläufe reflektieren, verständlich strukturieren und abschließend präsentieren. Die Auszubildenden übernehmen Verantwortung; die Identifikation mit dem Unternehmen wird gestärkt. Der enge Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern bietet den Unternehmen ebenfalls die Gelegenheit schon frühzeitig geeigneten Nachwuchs zu identifizieren und an eine Ausbildung heranzuführen.

Schulen können ihren Schülern durch die Kooperationen einen besseren Überblick über die Vielfalt der Arbeitswelt verschaffen und somit eine intensivere Berufsorientierung bieten. Lehrer werden mit dem Wissen ausgestattet, dass sie zu einem stärker an der Praxis orientierten Unterricht befähigt. Im Betrieb können die Jugendlichen Einblicke in die Arbeitswelt und Impulse für ihre spätere Berufswahl sammeln.

Das Projekt Partnerschaft Schule-Betrieb wird somit zu einem wirkungsvollen Instrument, das sich hervorragend dazu eignet, die im allseitigen Interesse liegende Ausbildungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler zu verbessern.

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google

DOKUMENT-NR. 3274

  • MEHR ZU DIESEM THEMA

  • ANSPRECHPARTNER

  • Telefon: 030 31510-829
  • Fax: 030 31510-172
  • PARTNERSCHAFT SCHULE BETRIEB