Gesucht: Die besten Klimaschutzprojekte Berlins

Unter dem Motto "Thema des Monats" stellt die IHK Berlin monatlich ein aktuelles Thema vor. Dazu gibt es hier und im Service Center im Ludwig Erhard Haus Veranstaltungshinweise, Merkblätter, Umfrageergebnisse, Checklisten und Ansprechpartner inner- und außerhalb der IHK Berlin.

"KlimaSchutzPartner des Jahres 2017": Bewerbungsfrist läuft bis 31. März 2017
Auch in diesem Jahr werden Pioniere, Praktiker und Querdenker gesucht, die mit einem intelligenten Mix an energiesparenden und klimaschonenden Technologien oder zukunftsweisenden baulichen Maßnahmen „made in Berlin“ mit gutem Beispiel vorangehen.  Unternehmen, Selbständige, Privatpersonen und öffentliche Einrichtungen, die sich bis zum 31. März 2017 bewerben, haben die Chance, die traditionsreichste und begehrte Auszeichnung der Wirtschaft „KlimaSchutzPartner des Jahres 2017“ für geplante oder bereits durchgeführte Klimaschutzprojekte in Berlin zu erhalten. In einer weiteren Kategorie geht es um Vorhaben öffentlicher Einrichtungen.
Die Bewerbungen werden durch eine Fachjury ausgewertet und die Sieger während der Berliner Energietage gekürt, die vom 3. bis 5. Mai 2017 im Ludwig Erhard Haus stattfinden. In diesem Zeitraum können alle Bewerber ihr Klimaschutzvorhaben dem Fachpublikum vorstellen. Zudem werden die Projekte als Best Practices auf der Internetseite der Klimaschutzpartner in einer Online-Datenbank veröffentlicht.
Im vergangenen Jahr konnte die Geo-En Energy Technologies GmbH den Preis für das beste erfolgreich realisierte Projekt entgegennehmen. Die realisierte „GeoHybrid-Anlage“ in Pankow zeichnet sich durch eine intelligente Kombination aus Solarthermie, Erdwärme und einem Blockheizkraftwerk aus. Der zweite Preis ging für die Planung des nachhaltigen Wohnquartiers Bautzener Straße an die Dr. Wolfgang Schroeder Immobilien GmbH & Co. KG. Das Public-Private-Partnership des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg, der PASM GmbH und Telekom Innovation Laboratories erhielt für ihr Blockheizkraftwerk auf der Telekom-Liegenschaft, das einen Teil der Wärme der benachbarten Grundschule zur Verfügung stellt, den Anerkennungspreis für herausragende Projekte öffentlicher Einrichtungen. Der überraschend vergebene Sonderpreis ging an ein Projekt der GeWoSüd Genossenschaftliches Wohnen Berlin-Süd eG für die Sanierung der unter Denkmalschutz stehenden Lindenhof-Siedlung.
Das Bündnis „KlimaSchutzPartner Berlin“ ist ein Zusammenschluss von Architektenkammer Berlin, Baukammer Berlin, BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V., Handwerkskammer Berlin und IHK Berlin.
Ausführliche Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter
www.klimaschutzpartner-berlin.de