Wie weiter nach dem Studienausstieg?

Das Programm your turn  - Eine vorteilhafte Wendung für Studienaussteiger
your turn gibt Studienaussteigern die Chance für einen Neuanfang. Das Programm der IHK Berlin  steht für Praxis statt Hörsaal und zeigt die Karrierechancen einer dualen Berufsausbildung auf.
Beratung und Matching mit Ausbildungsunternehmen
Die Ausbildungsvermittlung – Passgenaue Besetzung der IHK Berlin berät Studienerfahrene aller Studiengänge zu ihrer neuen beruflichen Zukunft mit einer dualen Berufsausbildung. Egal ob verkürzt oder regulär.
In dem Programm your turn geht man einen Schritt weiter und rechnet zusätzlich Studienleistungen an. Mit der Anrechnung kann eine dreijährige Berufsausbildung auf 18 Monate verkürzt werden.
Idee ist, den Studienabbruch für alle Beteiligten in eine Chance zu wenden. Zum einen möchten wir mit dem Programm erbrachte Studienleistungen anerkennen und wertschätzen sowie Berufsperspektiven eröffnen, zum anderen gilt es den Fachkräftebedarf der Wirtschaft weiter zu stärken.
Die IHK Berlin ist im Februar 2013 mit dem Projekt your turn gestartet.
Die Ausbildung findet in Unternehmen und in der Berufsschule statt. Das Besondere an dem Programm ist nicht nur die verkürzte Ausbildungszeit, sondern die Öffnung eigener Berufsschulklassen.
Die Studienaussteiger-Klassen gewährleisten die didaktische Vermittlung der theoretischen Ausbildungsinhalte in der verkürzten Zeit und sollen die Wohlfühlatmosphäre unter den ehemaligen Studenten steigern. Die praktische Ausbildung findet an 3 bis 4 Tagen pro Woche in den Ausbildungsbetrieben statt.
Aktuell liegen die Rahmenbedingungen für eine stark verkürzte Ausbildung bei den IT-Berufen Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung sowie Systemintegration vor.
Ausbildungsstart für die Fachinformatiker für Systemintegration ist der 1. Februar eines Jahres. Die Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung starten mit der stark verkürzten Ausbildung am 1. September eines Jahres.
Für eine Teilnahme an your turn müssen Studienaussteiger folgende Voraussetzungen erfüllen:
  1. Mindestens zwei Semester ein branchenbezogenes Fach studiert haben
  2. Studienleistungen von mindestens 20 ECTS nachweisen
Für die Fachinformatik können Inhalte aus den MINT-Studienfächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) im Rahmen einer Verkürzung angerechnet werden.
Für alle Studienzweifler oder Aussteiger wird eine telefonische Kontaktaufnahme mit der Ausbildungsvermittlung – Passgenaue Besetzung der IHK Berlin empfohlen. Die MitarbeiterInnen beraten Sie zu ihrer neuen beruflichen Zukunft, gerne auch zu allen anderen IHK Berufen, und unterstützen Sie bei der Vermittlung in passende Ausbildungsbetriebe.  
Dieser Service der IHK Berlin wird über das Programm „Passgenaue Besetzung - Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert.
Passgenaue Besetzung

Foerdersatz-PB